• Lohnsystem beim Bund: Verschlechterung für untere Lohnklassen verhindert!

    Für wenig Verdienenden beim Bund ist die Ortszulage besonders wichtig. Der VPOD konnte nun verhindern, dass diese...

    weitere Infos

  • Ja zur Rentenreform

    Zweimal JA zur Rentenreform am 24. September 2017

    Seit zwanzig Jahren ist die Altervorsorge in der Schweiz nicht mehr reformiert worden - Zeit für eine Reform. Warum...

    weitere Infos

  • Neuer GAV für 18'000 Spitalangestellte

    Neuer GAV für 18'000 Spitalangestellte

    Das Personal der Berner Spitäler und Psychiatrischen Kliniken bekommt ab 1. Januar 2018 einen neuen...

    weitere Infos

  • Werde Mitglied beim VPOD

    Mitglied werden

    Gemeinsam sind wir stark und setzen uns ein für gute Löhne, eine menschliche Arbeitswelt und eine gerechte...

    weitere Infos

  • Slider 1

    Lohnsystem beim Bund: Verschlechterung für untere Lohnklassen verhindert!

    Für wenig Verdienenden beim Bund ist die Ortszulage besonders wichtig. Der VPOD konnte nun verhindern, dass diese...

    weitere Infos

  • Slider 2

    Zweimal JA zur Rentenreform am 24. September 2017

    Seit zwanzig Jahren ist die Altervorsorge in der Schweiz nicht mehr reformiert worden - Zeit für eine Reform. Warum...

    weitere Infos

  • Slider 3

    Neuer GAV für 18'000 Spitalangestellte

    Das Personal der Berner Spitäler und Psychiatrischen Kliniken bekommt ab 1. Januar 2018 einen neuen...

    weitere Infos

  • Slider 4

    Mitglied werden

    Gemeinsam sind wir stark und setzen uns ein für gute Löhne, eine menschliche Arbeitswelt und eine gerechte...

    weitere Infos

Willkommen beim VPOD Bern Kanton + Bund

Der VPOD, die Gewerkschaft des Service Public, zählt in der Region Bern über 5000 Mitglieder. Wir setzen uns ein für Mitglieder der Bundes-und Kantonsverwaltung, aus dem Gesundheits-, Bildungs- und Sozialbereich. Mehr zur Erreichbarkeit des Sekretariats und zu unserem Team.

News

SO NICHT! Personal Insel Gruppe übergibt Petition gegen Umbaupläne

Bei den Beschäftigen des Inselspitals herrscht grosser Unmut über die geplante neue Führungsstruktur. Heute übergaben...

3000 Teilnehmende an Berner Demo «Stopp Abbau - Für eine gute Grundversorgung»

Sozialarbeiterinnen, Pflegefachmänner, Spitex-Mitarbeiterinnen und viele Lehrerinnen und Lehrer demonstrierten gestern...

Bundesgericht: VPOD erstreitet Zugang zur Tessiner Kantonsverwaltung

Der VPOD hat vor Bundesgericht Recht bekommen: Das von der Tessiner Regierung verhängte Zutrittsverbot für die...

Bündnis gegen Abbau

Die Berner Bevölkerung bezahlt den Preis für die Senkung der Unternehmenssteuer – dagegen setzt sich ein breites...

Frauen-Appell für 2 x Ja zur Rentenreform lanciert

Eine breite Gruppe von Frauen verschiedenster Herkunft hat den Appell "Frauen für die AHV" lanciert. Auf der...

Zu wenig Förderung in Tagesschulen

Die Schweizer Tagesschulen sind vor allem auf Betreuung und zu wenig auf Bildung ausgerichtet. Daher können sie die...

Branchen

Bundesverwaltung

Gemeinsam setzen wir uns ein für einen guten Service Public und attraktive Arbeitsbedingungen für das Bundespersonal

Gesundheitsbereich

Für ein gutes Gesundheitswesen braucht es gute Anstellungsbedingungen für das Personal.

Kantonsverwaltung

Der VPOD vertritt die Interessen der kantonalen Angestellten.

Sozialbereich

Der VPOD engagiert sich für einen sozialen Kanton Bern und für faire Anstellungsbedingungen in den Sozialberufen.

Bildungsbereich

Der VPOD setzt sich für gute Bildung und attraktive Arbeitsbedingungen ein.

Unsere Kampagne für die Prämienverbilligung

Die Krankenkassen werden immer teurer und der Kanton Bern beschloss, immer weniger Prämienverbilligung für wenig Verdienende zu zahlen. Das vom VPOD unterstützte Referendum gegen den Abbau brachte am 28. Februar 2016 die Wende. Mit der bereits eingereichten Initiative «Ja zu den bewährten Prämienverbilligungen - für Familien und Mittelstand» entstand der nötige Druck. Der Abbau bei den Beiträgen an die Prämien wurde nun rückgängig gemacht und unsere Initiative konnte zurückgezogen werden.

Medienmitteilung des Initiativekomitees zum Rückzug der Prämienverbilligungsinitiative vom 24. Oktober 2016