Bundesverwaltung

Gemeinsam setzen wir uns ein für einen guten Service Public und attraktive Arbeitsbedingungen für das Bundespersonal

Arbeitest du als SachbearbeiterIn, wissenschaftliche MitarbeiterIn, Reinigungspersonal... in der Bundesverwaltung? Dann bist du beim VPOD Bundespersonal am richtigen Ort.

Der VPOD

  • wehrt sich gegen Stellenabbau, Entlassungen, Verschlechterungen bei Löhnen und Renten.
  • unterstützt die Mitglieder z.B. bei Konflikten am Arbeitsplatz, bei nicht korrekten Personalbeurteilungen und Lohneinreihungen oder bei Chancengleichheitsfragen
  • bringt an regelmässigen Treffen mit BundesrätInnen, Personalamt und Ämtern die Anliegen der Angestellten ein.

Mehr zu den Aktivitäten findest du im Jahresbericht 2016 VPOD Bern Bundespersonal.


Aktiv im VPOD-Bundespersonal

Du kannst im Vorstand Bundespersonal mitarbeiten oder als VPOD-Kontaktpersonen Ansprechstellen in deiner Verwaltungseinheit sein. Die Gruppe Reinigungspersonal BBL trifft sich regelmässig. VPOD-Mitglieder engagieren sich in verschiedenen Gremien - z.B. in der Delegiertenversammlung der Pensionskasse Publica.


Fragen zu Anstellungsbedingungen beim Bund?

Zu den wichtigsten Themen wie Lohneinreihung, Lohnentwicklung, Kündigung, Trennungsvereinbarung haben wir einige Informationen für dich zusammengestellt:

Informationen zu den wichtigsten Themen aus der Beratung zum Bundespersonalrecht

Gerne geben wir kurze Rechtsauskünfte. Beratung und Unterstützung erhalten Mitglieder des VPOD.

VPOD Bern
Monbijoustr. 61
3007 Bern

Telefon: +41 (0)31 371 67 45

christof.jakob(at)vpodbern.ch

Es lohnt sich, Mitglied zu werden.

Christof Jakob ist deine Kontaktperson beim VPOD für das Bundespersonal

  • Facts und Tipps zum PEG (Personal- und Entwicklungsgespräch)

    Herbst: Zeit für das jährliche Personal- und Entwicklungsgespräch (PEG). Der VPOD hat Tipps für das PEG zusammengestellt aber auch nachgefragt, wer gut und wer schlecht beurteilt wird.

    weiter

  • Weniger Rente und weniger Lohn: Nein!

    Der Bundesrat ist in der Pflicht für eine Zusatzfinanzierung der 2. Säule zu sorgen. Die PUBLICA will den technischen Zins der angeschlossenen Vorsorgewerke per 2019 auf 2% senken. Das betrifft auch die Bundesangestellten, deren Guthaben in der 2. Säule ohne Gegenfinanzierung der Arbeitgeberin massiv gekürzt würde. Der Bundesrat will 160 Mio. Franken einschiessen und seine jährlichen Beiträge erhöhen. Das reicht bei weitem nicht aus, um das Leistungsniveau zu halten. Bundesangestellte müssen trotz dieses Beitrages mit durchschnittlich 4.5% Renteneinbusse rechnen. Gleichzeitig will der Bundesrat dem Personal in den kommenden Jahren nicht mal mehr die Teuerung ausgleichen. Die Personalverbände sagen dazu geschlossen Nein!

    weiter

  • Publica: Massiven Rentenabbau verhindern

    Allein die Aktiven sollen mit über 820 Mio Franken die Rentenversprechen an die Pensionierten finanzieren: Eine Lücke, die durch die geplante Senkung des Umwandlungssatzes entsteht. Anders bei den ehemaligen BundesrätInnen: Deren Rententopf wurde gerade aus der Bundeskasse aufgefüllt. An den Verhandlungen am 31.8. 2017 verlangt der VPOD von Bundesrat Maurer, dass der Bund auch bei den "normalen" Bundesangestellten die Rentenversprechen finanziert.

    weiter

  • Personalverbände fordern 1% mehr Lohn und mehr Engagement des Bundesrats

    Am 23. Mai 2017 haben sich Bundesrat Ueli Maurer und die Personalverbände getroffen. Löhne 2018, Publica,und Lohnsystem waren die Hauptthemen.

    weiter

  • Lohnsystem beim Bund: Verschlechterung für untere Lohnklassen verhindert!

    Für wenig Verdienenden beim Bund ist der Ortszuschlag besonders wichtig. Der VPOD konnte nun verhindern, dass dieser abgeschafft wird.

    weiter

  • Nun doch Kündigungen beim Bund

    Der Bundesrat kürzt beim Personal, der Nationalrat kürzt noch mehr: Bluten muss das Personal. Das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) streicht über 60 Stellen. Die widersprüchliche Haltung von Bundesrat Maurer zum Abbau und unsere Reaktion.

    weiter

  • Informationen Bundespersonalrecht

    Hier zusammengestellt Informationen rund um die Anstellung in der Bundesverwaltung zu den Themen, die in unseren Beratungen häufig vorkommen.

    weiter

  • Aktuelles aus den Verwaltungseinheiten des Bundes

    Bringe ein, was der VPOD in deinem Amt / deiner Verwaltungseinheit vertreten soll.

    weiter

  • Grossraumbüros beim Bund

    Wenn «Open Space» oder «Multi-Space» in der Bundesverwaltung eingeführt wird, dann soll das Personal einbezogen werden - dafür setzt sich der VPOD ein.

    weiter