Neue IG Bundespersonal: Personalverbände arbeiten zusammen

z.B. Lohnverhandlungen: Da koordiniert die IG Bundespersonal Forderungen und Taktik

Die Verhandlungsgemeinschaft für das Bundespersonal (VGB) hat sich per Ende 2019 aufgelöst. Als Nachfolgelösung, im Sinne einer breiteren Zusammenarbeit der Personalverbände des Bundes, wurde die Interessengemeinschaft Bundespersonal (IG Bundespersonal) gegründet.

Die Verbände VPOD, PVB, Garanto, PVfedpol, swissPersona und transfair haben die IG Bundespersonal ins Leben gerufen. Unter diesem Dach vertiefen die Verbände ihre Zusammenarbeit und definieren gemeinsame Haltungen. Die einzelnen Verbände wahren dabei aber ihre Eigenständigkeit und Unabhängigkeit. Jeder Verband hat weiterhin die Möglichkeit, sich selbständig zu positionieren und sich so individuell für die Interessen seiner jeweiligen Mitglieder einzusetzen. Dank der IG Bundespersonal ist es möglich bei gemeinsamen Interessen Synergien zu nutzen und mehr Kraft zu entwickeln, um die gesetzten Ziele zu erreichen. Die Verhandlungsgemeinschaft für das Bundespersonal (VGB) bestehend aus VPOD, PVB, Garanto und PVfedpol mit der Geschäftsstelle beim SGB wurde dagegen von den beteiligten Verbänden aufgelöst.